Steiners Verhältnis zu Husserl - ein Lehrbeispiel skandalöser Befangenheit

Bernhard, Samstag, 25. Juni 2016, 10:47 (vor 876 Tagen) @ Kosmogonie

Guten Morgen, Thomas!

Du schreibst, dass die meisten Steinerianer die Philosophen, über die Steiner schrieb/referierte, selber gar nicht gelesen haben. - Das wusste ich gar nicht!

Dies bestätigt freilich einmal mehr deren tatsächliche blinde Hörigkeit dem "Herrn Doktor" gegenüber: Wenn er sagt, der Kant ist ein Materialist - ja nun, dann ist er wohl einer! Aber mit Materialisten geben wir uns erst gar nicht ab - also: ad akta! -

Das heißt man Vorverurteilen - das Haupthindernis zu jeglicher Erkenntnis- und Wahrheitsfindung!

Ein von mir als Knabe sehr geschätzter und verehrter Lehrer, mit dem ich ungeheuer gerne diskutierte und auf weiten Spaziergängen lange Gespräche über "Gott und die Welt" führte, legte mir kurz vor meinem Schulabgang mit feierlich ernster Mine diese Lebensregel ans Herz:

"Urteile nur darüber, was du gründlich verstanden hast!" -

Dieses Wort hat sich mir tief und fest eingeprägt! - Der Lehrer kannte sehr wohl die nachhaltige Schlag- und Wirkkraft des endgültig gefällten Urteils - positiv wie negativ, je nachdem, wie es seiner echten oder falschen inneren Wertigkeit nach ausfällt. -

Gründlich! Das bedeutet mitunter: Lebenslange Studien- und Erkenntnisarbeit! -

Ich habe früh erkannt, dass jene Regel eine mir persönlich zugedachte Schicksalsweisung ist - und dass sie gerade auch für mich von größter Bedeutung sein würde...

Wenngleich ich es sehr gern hätte, die Maxime bei Steiner zu finden, bin ich dennoch überzeugt, dass er selber diesbezüglich aufrichtig bemüht war. Immerhin hat er offen und klar darauf hingewiesen, seine Mitteilungen auf ihre Richtigkeit hin nachzuprüfen. Wenn dies seine Nachfolger und Schüler dennoch nicht tun, sondern sie als absolut wahrhaftig hinnehmen und herausstellen, darf man sich nicht wundern, wenn im Nachhinein kritische Geister wie Du die Traum- und Trugschlösser der Steinerianer zu Staub zerfallen lassen.


Schönen Tag!

Bernhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum