Avatar

Unklarheit im 8. Atlantis- Band, 6. Kapitel, über die Siebener-Perioden

Kosmogonie @, Donnerstag, 15. Dezember 2016, 20:47 (vor 703 Tagen) @ Kosmogonie
bearbeitet von Kosmogonie, Freitag, 16. Dezember 2016, 02:04

Der erste Unter-Abschnitt des 6. Kapitels von Atlantis-Band 8 ist überschrieben mit "Saturn-, Sonnen- und Monden-Wiederholung".

Was es mit den "Wiederholungen" - eigentlich: den insgesamt 5 Siebener-Perioden oder Heptaden - auf sich hat, habe ich in meiner "Kosmogonie", Einleitung, gründlich dargelegt und illustriert. Dabei konnte ich auf den 10. Vortrag in Steiners "Apokalypse des Johannes" (GA 104) zurückgreifen, in welchem Steiner das System der Verschachtelung von fünf Heptaden so eingehend wie sonst nirgends behandelt hat. Demnach gibt es:

1. Sieben Bewußtseinsstufen (Saturn, Sonne, Mond, Erde, Jupiter, Venus, Vulkan); jede davon umfaßt
2. sieben Lebensstufen (theosophisch ausgedrückt: Runden); jede davon umfaßt
3. sieben Formstufen (theosophisch ausgedrückt: Globen); jede davon umfaßt
4. sieben "Hauptstufen" (zuletzt: polarisch, hyperboräisch, lemurisch, atlantisch, nachatlantisch); jede davon umfaßt
5. sieben Epochen (gegenwärtig: "Kultur-Epochen").

Die ersten drei Heptaden kennen Pralayas (große, kleine, noch kleinere); die Hauptstufen gehen ineinander über, doch werden die Übergänge durch Katastrophen markiert. Es scheint nun, daß Delor diese Dinge nicht klar zu unterscheiden weiß. Besonders auffällig wird das in dieser Passage (S.335 f.):

Vor jeder Runde - also auch vor unserer mit der Polaris beginnenden "eigentlichen Erden-Runde" - durchläuft die Erde nach dem jeweiligen Pralaya wie gesagt einen
"ungeformten (Arupa-)", einen
"geformten (Rupa-)" und einen
"astralischen" Formzustand.
Danach geht's in der 4. Runde erst los mit Polaris, Hyperboräis [...]

Die "eigentliche Erden-Runde" (der 4. Lebenszustand des 4. Bewußtseinszustandes) beginnt aber nicht mit der Polaris, sondern mit seiner ersten Formstufe, genannt "Höheres Devachan" oder "Arupa". Die Polaris ist aber die erste Hauptstufe der vierten Formstufe (der "physischen"). Außerdem durchläuft die Erde nicht vor jedem Lebenszustand einen Formzustand, denn vor dem ersten Lebenszustand kann kein Formzustand der Erde gewesen sein. - Und, nochmals: In der 4. Runde geht's nicht los mit Polaris, sondern mit dem 1. Formzustand. Dessen erster Hauptzustand ist nicht die Polaris; er hat bisher keinen Namen.

Ebenso konfus ist eine andere Passage (S. 336):

Alles zusammen, also die Folge von Arupa-, Rupa-, astralischer, physisch-mineralischem (Polaris, Hyperboräis, Lemuris, Atlantis, Nachatlantis und zwei weitere) und wiederum astralischem, Rupa- und Arupa-Zustand bildet erst die "4., mittlere Erden-Runde".

Nein, keine Runde. Die Aufzählung bezeichnet vielmehr den 4. Formzustand der 4. "Erden-Runde". Zur Erläuterung: Die Runden (Lebenszustände) bestehen aus "Reichen", genauer: drei Elementarreiche; dann Mineral-, Pflanzen, Tier- und Menschenreich. Wir sind jetzt im mittleren, also im sogenannten Mineralreich. - Wo dagegen von Arupa-, Rupa- usw. Zuständen die Rede ist, da handelt es sich um Formstufen (theosophisch: Globen).

--------------

Aus meiner Sicht nicht zu beanstanden, vielmehr interessant und neu sind im 6. Kapitel die Unterabschnitte "Runden und Erdschichten" und vor Allem "Geister des Widerstandes". Hier gibt es für den, der bisher nur Steiner gelesen hat, wirklich Neues zu entdecken.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum