Ergänzungen zu Delor/Julius

Andreas Delor @, Sonntag, 18. September 2016, 11:24 (vor 788 Tagen) @ Kosmogonie

Das "riesengroß" ist relativ. Die gesamte Erde war im Verhältnis zu heute riesengroß, mitsamt all ihren Geschöpfen, und ist peu a peu auf das heutige Maß zusammengeschrumpft, mitsamt allen Fossilien. Eine definitive Größe kann man nur bis zum Zeitpunkt der Mondentrennung Mitte Perm angeben: bis zur heutigen Mondbahn, die Eiweiß-Atmosphäre allerdings einberechnet. Davor war die Erde (und ihre Geschöpfe) entsprechend größer, danach kleiner; ihre heutige Größe bzw. Kleinheit erreichte sie (wenn überhaupt schon) erst zu Beginn der Noah-Ära oder des Pleistozän (Eiszeit-Alters) bzw. der mittleren Atlantis-Epoche (Urturanier). Von riesengroßen frühlemurischen Menschenvorfahren spricht Steiner übrigens im Zusammenhang mit der germanischen Mythologie: die Ymir-entsprossenen Reifriesen waren die noch ich-losen Menschenvorfahren (s. Atlantis 7).

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Delor


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum