Dreigliederungsfragen.

Bernhard, Sonntag, 01. Mai 2016, 11:22 (vor 928 Tagen) @ Bernhard

Nachtrag:


Die Große Sphinx von Gizeh bestätigt die Zusammengehörigkeit von Fuß und Bauch und von Hand und Brust, denn deren Hinterbeine sind stierhaft behuft und die Vorderbeine deutlich als Löwen-Pfoten vorgestreckt. - Ich meine, es könnte ja auch andersherum sein: Pfoten hinten und Hufe vorne... -

Tatsächlich gibt es zahlreiche nicht-authentische Nachbildungen, bei denen z.B. der ganze Leib löwenhaft und mit vier Pfoten versehen ist. Bei vielen "modernen" Formen fehlen die Flügel ohnehin ganz. Auch habe ich schon Formen gesehen, bei denen alle vier Gliedmaßen menschenhaft waren. (Die flügellosen Löwen-Sphinxe in A. E. Waites "Rider-Tarot" sind als solche beabsichtigt und stellen keinen unmittelbaren Bezug zum "Viergetier" dar.)


Lieben Gruß!

Bernhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum