Dreigliederungsfragen.

Bernhard @, Sonntag, 01. Mai 2016, 01:55 (vor 931 Tagen) @ Kosmogonie

Also, Thomas,

den Adler habe ich zunächst außen vor gelassen, weil ich an ihm keine "Kopf-Gliedmaßen" sehe. Der Schnabel wäre sicher annehmbar, nur: Seine dominanten Gliedmaßen sind halt eben die Flügel - und diese sitzen an der Brust...

Am Ende wird es wohl so sein, dass Stier und Löwe das Paar der Prototypen der möglichen Gliedmaßen-Charaktere darstellen - wovon es dann in der Tat nur zwei Ausprägungen gäbe: Die Gliedmaßen-Vierheit als Greif-Organ, am Löwen veranschaulicht, und die Gliedmaßen-Vierheit als Lauf-Organ, beim Stier veranschaulicht.

Adler und Wassermann/Engel/Mensch wiederum repräsentierten den Gliedmaßen-Gegenpol "Weder - noch" und "Sowohl - als auch":

Der Adler besitzt weder Hände noch Füße, demgemäß, dass deren typische Ausprägung gänzlich fehlt; sie sind sozusagen "entstellt". Und überhaupt sind bei ihm die Gliedmaßen-Funktionen ohnehin gegeneinander vertauscht, denn mit den eigentlichen Lauf-Organen greift er und mit den eigentlichen Greif-Organen bewegt er sich fort. -

Der Wassermann/Engel/Mensch besitzt sowohl Hände als auch Füße - nun aber in ihrer vollkommensten und edelsten Ausprägung; und: Des Menschen Hände sind ausschließlich als Greif-Organe tauglich und seine Füße ausschließlich als Lauforgane.

Es wäre eine spannende Aufgabe herauszufinden, ob bzw. inwieweit zwischen Händen und Armen und dem Herz-Lungen-System sowie zwischen den Beinen und Füßen und dem Stoffwechselsystem physio-prozessuale Zusammenhänge bestehen! Sofern sich meine Überlegungen als zutreffend erweisen sollten, müssten entsprechende relevante Ergebnisse verifizierbar sein. Dann würde folgende Aufstellung gelten:


Der STIER repräsentiert das Stoffwechsel-Bein/Fuß-System

Der LÖWE repräsentiert das Herz-Lungen-Arm/Hand-System


Beim Stier bildet das Stoffwechsel-System, beim Löwen das Herz-Lungen-System und beim Adler das Nerven-Sinnes-System die Hauptorganisation. Führt man die Polarisierung der Organ-Systeme in der gleichen Weise fort wie bei dem zweifachen Gliedmaßen-System, so ergibt sich diese Aufstellung:

Beim STIER sind das Stoffwechsel-System stark, das Herz-Lungen-System mittelmäßig und das Nerven-Sinnes-System schwach ausgeprägt.

Beim LÖWEN sind das Herz-Lungen-System stark, das Nerven-Sinnes-System und das Stoffwechsel-System mittelmäßig ausgeprägt.

Beim ADLER sind das Nerven-Sinnes-System stark, das Herz-Lungen-System mittelmäßig und das Stoffwechsel-System schwach ausgeprägt.

Beim WASSERMANN/MENSCHEN sind das Herz-Lungen-System schwach und das Nerven-Sinnes-System und das Stoffwechsel-System mittelmäßig ausgeprägt.

Stellt man die Gegen-Zeichen zueinander in Beziehung, stellt man jeweils bei den beiden Paaren eine gegenseitige Ergänzung und Harmonisierung der Organsysteme fest: Das Starke wird durch das Schwache ausgeglichen, und umgekehrt; das jeweilige Mittelmaß bleibt erhalten. -


Soviel für heute!- Freu mich auf Dein Echo!

Gute Nacht!

Bernhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum