Wesenlose Weltbilder (2): "Durchsagen aus der kausalen Welt", vermittelt von Hasselmann und Schmolke

Sarosa, Montag, 06. September 2021, 19:57 (vor 257 Tagen) @ Kosmogonie

Meine Anmerkung zu "luziferisch":
Die Welt ist vielschichtiger. Ja es gibt Polaritäten. Und - es gibt Polaritäten innerhalb der Polaritäten.
Also, östliche Spiritualität mag tendenziell zum Luziferischen, Abgehobenen neigen, an der Innenseite selbst wiederum wird das zum - gewissermaßen unerlösten - Ausgleich gebracht durch eine Art spiritueller Verfestigung; hier, bei den Osho-Anhängern, erkennbar an einem merkwürdigen, nicht lebendig hergeleiteten, sondern nur apodiktisch hingestellten Schematismus (ahrimanisch). Dabei gibt es auch noch logische Verwirrung - der König zum Beispiel kommt sowohl nach alter indischer Tradition wie auch in der europäischen Tradition vor dem Priester (Papst steht höher als der Kaiser, Brahmanen höher als die Kaste der Krieger und Herrscher...), nicht umgekehrt. Verwirrung ist ebenfalls dem Ahrimanischen zugeordnet - "dann hältst du die Teile in der Hand, fehlt - leider! - nur das geistige Band" (Goethe).


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum